Zurück von erfolgreichem Workshop

Von einem erfolgreichen Theaterworkshop in Israel sind jetzt Teile des Schauspielensembles der Theater und Philharmonie Thüringen zurückgekehrt. Der Workshop diente dabei zur Vorbereitung der Produktion „Cohn Bucky Levy-Der Verlust“, welches am 20. Mai 2017 in Altenburg Premiere haben wird. Das Stück entsteht, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und der Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft (EVZ), als Koproduktion der TPT mit dem Jaffa Theatre aus Tel Aviv.

Das Schauspielensemble wird dabei durch hebräische und palästinensische Schauspieler aus dem Theater in Jaffa ergänzt.

„Der Workshop diente vor allem dazu, dass sich die Kollegen kennenlernen. Wir arbeiten hier mit zehn Schauspielern aus sechs Nationen“ erläutert dazu Regisseur Bernhard Stengele.

Die Musik für „Cohn Bucky Levy-Der Verlust“ wird aus der Feder des palästinensischen Musikers Mohammad Kundas kommen. Für das Stück verarbeitet er deutsche, jüdische und arabische Einflüsse. „Die Stücke für das Theaterstück heißen ‚House of Sand‘ und ‚Blossom‘ und sollen verdeutlichen, dass zwischen all den Konflikten, in welchen wir leben, auch immer wieder Hoffnung erblüht“ beschreibt Kundas seine Arbeit.

„Cohn Bucky Levy – Der Verlust“ wird am 20. Mai 2017 in Altenburg Premiere haben. Im September 2017 wechselt die Produktion dann an das Jaffa Theatre nach Tel Aviv.

IMG_9906

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s