Über

„Fast schon könnte man meinen, jüdisches Leben hätte in Altenburg nicht oder kaum existiert. Zu Unrecht!“ (Christian Repkewitz)

1890 haben die drei Schwestern Cohn ihr kleines Geschäft am Markt 23 in Altenburg eröffnet, das wenige Jahrzehnte später unter der Leitung Sally Buckys und dann von Albert Levy geführt wurde. „M.&S. Cohn“ avancierte zu einem der größten und erfolgreichsten Warenhäuser der Region. In neun Vorstellungen führt Sie das Schauspielensemble des Landestheaters Altenburg auf die Spuren der Familie. Begleitet wird dieses Projekt von den historischen Fakten des Buches „Cohn-Bucky-Levy“.

Zur Projekthomepage

Advertisements